Herzlich willkommen auf der offiziellen Webseite der Audax Randonneurs Allemagne (ARA)!

Audax Randonneurs Allemagne (ARA) ist ein offener Zusammenschluss für alle, die Freude am sportlich orientierten und gemeinschaftlichen Radfahren haben. Aus Begeisterung für die geniale Einfachheit des Radfahrens organisieren wir deutschlandweit Langstrecken von 200 bis 1200 Kilometer.

Über die persönliche Herausforderung hinaus verstehen wir unsere Brevets als Impuls für ein soziales und umweltorientiertes Miteinander sowie als Beitrag zur Völkerverständigung - wer einmal bei Paris-Brest-Paris Randonneur dabei war, versteht, was gemeint ist!


 

... sagt man scherzhaft, wenn man jemanden gerne loswerden möchte. 

Ganz anders bei den Brevet-Organisatoren der 16 deutschen ARA-Startorte. Sie trafen sich vom 11.-13. November in Kassel zur formalen Jahreshauptversammlung von ARA und zur Orga-Besprechung für das PBP-Jahr 2023.

Seit einigen Tagen ist er online - der Brevet-Kalender für die Saison 2023, die im November 2022 beginnt und am 31. Oktober 2023 endet. Er ist prall gefüllt mit Brevetterminen für das Paris-Brest-Paris-Jahr 2023: Brevets an 16 Startorten, inklusive einiger neuer bzw. reaktivierter Regionen.

Jetzt kann es losgehen mit Eurer Saisonplanung. Zur Qualifikation für PBP muss eine komplette Serie von 200 km bis 600 km erfolgreich absolviert werden. Geht am besten so vor:

Lang hat's gedauert, aber jetzt sind die Brevetpässe mit den Homologationsnummern für die Flèche 2022 an die Kapitäne unterwegs.

In Kürze könnt Ihr Eure Homologationen auch hier abrufen.

Der ACP war aufgrund knapper Ressourcen nicht in der Lage, die Homologationen früher zu übermitteln, die machen das ja auch nur ehrenamtlich.

Es geht in die dritte Runde, auch diesmal haben wir nur sehr kurzfristig Informationen von unseren ukrainischen Randonneurs-Freunden zu nächsten Aktion bekommen, die wir trotzdem sehr gerne unterstützen.

ARA München/Oberbayern bietet dazu zwei Strecken an, die Voralpen und Bayerische Voralpen-Rundfahrt, wovon eine bis zum 14. August absolviert sein muss.

Als Kontrolle wird ausschließlich die digitale Brevetkarte angeboten.

Weitere Informationen zu den Hintergründen und zur Anmeldung gibt es hier:

Unsere Unterstützung des Sonderbrevets ist trotz der Kurzfristigkeit sehr erfolgreich verlaufen.